POD-System

Unterschiede bei Pod-System E-Zigaretten

Wenn von POD-Systeme die Rede ist, handelt es sich um klassische, praktische und kleine, kompakte E-Zigaretten. Es gibt drei verschiedene Arten von E-Zigaretten Pod-Systemen: Nachfüllbare Liquid Pods, Vorgefüllte Liquid Kartuschen, nachfüllbare Depots, also Liquid Pod mit auswechselbaren Elementen. Sie unterscheiden sich rein im Aufsatz, also im Aufbau eines Liquid Tank. Was sie alle gemeinsam haben ist die Batterie. Eine Kartusche oder ein Liquid Pod wird generell in eine Batterie, auch Akku genannt, eingesetzt. Sie dient als Energielieferant. Gehen wir unten kurz auf die Unterscheide ein.

Nachfüllbare Liquid Pods

Diese Liquid Pods sind sogenannte All-in-One Tanks. Diese Pods können mit Liquid befüllt werden. Nach einer gewissen Zeit bilden sich Ablagerungen, sodass es beim Dampfen kokelt – verbrannt riecht. Als Nebenerscheinung fühlt sich das dampfen wie verstopft an. Es zieht nicht mehr richtig wie es sollte und die Dampfentwicklung lässt immer mehr nach. Ist das der Fall muss der gesamte Pod fachgerecht entsorgt und durch einen neuen ersetzt werden. Selbstverständlich können diese in unseren Filialen Brig oder Herisau abgegeben werden.

Vorgefüllte Liquid Kartuschen 

Kartuschen sind mit Liquid befüllten Pods und können einfach und sauber ausgewechselt werden. Sie lassen sich nicht mit Liquid befüllen, sondern werden fix fertig gekauft. Diese Pods sind sehr einfach in der Handhabung und dadurch äusserst benutzerfreundlich. Jedoch  müssen sie, nachdem sie leer sind, fachgerecht entsorgt und durch eine neue Liquid Kartusche ersetzt werden. Erhältlich sind diese je nach Hersteller des Pod System in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Nikotin Stärken. 

Liquid Pod mit auswechselbaren Elementen

Diese Pods zeichnen sich im Allgemeinen durch ein grösseres Nachfüll-Volumen aus. Es gibt sie aber in verschiedenen Grössen. Es handelt sich hier um die ökonomischste Variante an Liquid Pod Systemen, da man Bestandteile ersetzen kann und nicht den gesamten Pod auswechseln muss. Der auswechselbare Bestandteil nennt sich Ersatz Coil oder Verdampferkopf. Wie in den grösseren E-Zigaretten muss nur dieses kleine Teil ausgewechselt werden, und man kann den Pod weiter verwenden. So bleibt der Pod länger in Betrieb und die Betriebskosten können gesenkt werden. Allerdings müssen auch diese Pods von Zeit zu Zeit ersetzt werden. Durch die Erhitzung werden die Dichtungen in der Liquid Kartusche spröde, was zur Folge hat, dass der Tank nicht mehr dicht ist und sifft.

Die besten E-Zigaretten Pod Systeme

Um diese Frage zu beantworten, muss man wissen, wie einfach die Handhabung sein soll. Wer ein E-Zigaretten Kartuschen System wählt, wird nie mit Liquid in Berührung kommen, weil fix fertige Liquid Kartuschen gekauft werden können. Allerdings ist man dann in der Wahl der Aromen und den Nikotinstärke eingeschränkt. Wer unkomplizierte Handhabung wünscht, wählt daher ein Kartuschen Pod System. Beide anderen Varianten lassen sich beliebig mit verschiedenen Liquids befüllen und verschaffen dadurch ein gewisses Mass an Freiheit. Zudem sind diese Pod Systeme auf lange Sicht wesentlich günstiger. Vorteile sind ganz klar die grössere Auswahl an Liquids, welche man benutzen kann. Wir empfehlen lediglich auf das Misch Verhältnis eines Liquids zu achten. In allen kleineren E-Zigaretten und Pod Systemen eignen sich hauptsächlich 50VG/5PG Mischverhältnisse. Entscheidend ist, dass der VG Anteil nicht höher sein darf als der PG Anteil. Ebenfalls ist man freier in der Wahl der Nikotinstärke. In unserem Sortiment finden Sie eine grosse Auswahl an nikotinhaltigen 10ml Flaschen mit unterschiedlichem Nikotin Gehalt. Nach wie vor gibt es bei fast keinem POD-System einen Ein-/Aus-Schalter oder Feuertaster – einfach das Gerät an die Lippen führen, ziehen und losdampfen. So einfach sind Pod E-Zigaretten.

Das Nachfüllen der E-Zigaretten Pod-Systeme erfolgt meistens sehr einfach. Bei den Pod Systemen mit der Silikon-Verschlusskappe muss nur diese Verschlusskappe herausgezogen werden und den Pod so halten das, dass E-Liquid, Nikotinsalz nach unten laufen kann. Nach dem Befüllen die Verschlussklappe wieder sorgfältig einsetzen und den Pod in das E-Zigaretten Pod Gerät (Akku) einsetzen. Ein weiters jedoch seltenes Pod Nachfüll System ist die sogenannte Ventil-Technik. Eines davon ist das Vaporesso Zero Pod Kit, von welchem es mehrere Generationen gibt. Hier muss nur die E-Liquid Nachfüllspitze in das Ventil gedrückt werden. Drücken Sie nicht zu stark und Sie werden begeistert sein über die Einfachheit dieser Pod Nachfüllsysteme. Kaufen Sie Ihren Pod für Ihre persönlichen Bedürfnisse in unserem Shop mit grosser Auswahl. Entscheiden Sie beim Kaufen eines POD-Systems nach Ihrem persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben. 

Für wen sind E-Zigaretten Pod Systeme geeignet?

Ein E-Zigaretten POD-System eignet sich besonders für den Umstieg von Tabak Zigaretten oder als Alternative für den Alltag mit mehr Nikotinzufuhr. Dabei spielt das Nikotin in Liquids eine wichtige Rolle. Heute werden zwei verschiedene Nikotin Arten zum Verkauf angeboten. Das traditionelle Nikotin – auch Free Base Nikotin genannt, hat einen tieferen pH-Wert als der Körper. Es wird stärker empfunden und verursacht ein Kratzen im Hals. Es wird durch diesen Umstand auch tiefer dosiert. Erhältlich sind diese Liquids in den Stärken 0mg/ml, 3mg/ml, 6mg/ml, 12mg/ml oder sogar 18mg/ml. Wenn man einen Erfolgreichen Rauchstopp erreichen will, empfehlen wir eine höhere Nikotin Dosierung – zumindest, bis man auf keine Tabak Zigaretten mehr zurückgreift. Free Base Nikotin wird dann oft als zu stark empfunden, wobei zugleich die Nikotin Sättigung im Körper nicht gegeben ist. Aus diesem Grund empfehlen wir zu Beginn Nikotin Salz Liquids. Bei dem sogenannten Nikotin Salz wurde der pH-Wert auf 7.0 pH angehoben und wird durch den Körper weniger abgestossen. Es liegt daran, weil der PH Wert dem Menschlichen näher und dadurch auch verträglicher ist. Durch diesen Effekt können höhere Dosierungen den E-Liquids erreicht werden, was die Erfolgschancen bei Umstieg wesentlich erhöht. NicSalt Liquids gibt es in den Stärken 20mg/ml oder 10mg/ml. Benutzen Sie in Verwendung von NicSalt Liquids nur E-Zigaretten Pod-Systeme bis 25 Watt. Wählen Sie zwischen normalen Free Base Nikotin für ein stärkeres Kratzen im Hals oder Nikotinsalz E-Liquids für einen höheren Nikotinkonsum mit besserer Körperverträglichkeit. 

Als Fazit kann festgehalten werden, dass Pod-Systeme einfache und kompakte E-Zigaretten sind, welche effizient & benutzerfreundlich aufgebaut sind.

Filter
In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1-24 von 192

Page
pro Seite
Ansicht als Raster Liste
Filter
In aufsteigender Reihenfolge

Artikel 1-24 von 192

Page
pro Seite
Ansicht als Raster Liste