Der Coil als Heizelement für E-Zigaretten Verdampfer

Das Heizelement eines E-Zigaretten Verdampfers

Ein Verdampferkopf wir oft Filter, Coil oder Ersatzverdampfer genannt. Wobei immer dasselbe aus Draht und Watte bestehende Heizelement gemeint ist. Wobei Filter das falsche Wort ist, beim Dampfen wird nichts gefiltert ?

Für Starter- und Dampferset gibt es in der Regel fertige Coils. Für jedes Gerät werden eigene Verdampferköpfe hergestellt. Die Ersatzverdampfer unterscheiden sich im Ohmwert und im verwendeten Material. Das hat Einfluss auf Geschmack und dem Dampfverhalten. ÜBER DAS Dampfverhalten haben wir einen eigenen Blog Bericht gestaltet. Ob du eher ein MTL oder ein DL Typ bist erfährst du im Blog Bericht «MTL oder DL Dampfer?»

Es gibt zudem die Möglichkeit die Coils selber herzustellen. Wir empfehlen sich erstmals mit den Grundsätzen der Materie auseinander zu setzen, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen und auch in unseren Blogberichten Informationen hierzu anzusehen.

Wie bereits gesagt, besteht ein Coil einer E-Zigarette aus einem Stück Draht, welcher durch Erhitzung das Liquid verdampft. Das können Single Drähte sein, Dual Verdampferköpfe oder auch Clapton Coils sein. Alternativ werden auch Mesh Siebchen in einen Verdampferkopf eingebaut. Durch das gleichmässige erhitzen das Sieb, entsteht ein viel feinerer Geschmack. Das macht diese Art von Ersatzverdampfern sehr beliebt. In unserem Online Shop finden sie eine grosse Auswahl an Mesh Ersatzverdampfer zu kaufen.

Die Watte als Liquidträger

Die Watte hat die Aufgabe Liquid zu dem Heizdraht zu transportieren. Auch hier gibt es viele verschiedenen Arten von Watte oder Mesh Siebchen mit derselben Funktion, welche in den Coils verbaut sind. Durch das regelmässige erhitzen bilden sich Ablagerungen auf der Watte. Mit der Zeit verfärbt sich diese Watte dunkelbraun bis schwarz. Man bemerkt auch am Geschmack, wenn es Zeit wird das Verschleissteil – den Verdampferkopf oder Filter zu wechseln. Jeder Zug schmeckt nur noch verkockelt – schlicht und einfach stark verbrannt. Bei kleineren Exemplaren von Verdampferköpfen, bemerkt man dessen ableben ab stärkeren Zug, welcher nötig wird, um noch etwas Dampf zu produzieren. Jeder Zug ist wie verstopft und es kommt fast kein Dampf mehr.

Aufpassen muss man speziell bei süsseren Liquids. Diese verkürzen die Lebenszeit der «Filter» ganz erheblich. Man kann dies in Kauf nehmen und einfacher öfter einen Verdampferkopf kaufen oder aber man wechselt das Liquid. Alternativ kann man sich auch einen Selbstwickler Verdampfer anschaffen und das ganze Heizelement mit Watte auswechseln. Das ist wesentlich billiger und man kann aktiver Einfluss auf den Geschmack des Verdampfers Einfluss nehmen.

Keramik statt Watte für den Liquid Transport

Alternativ findest du in unserem Shop auch sogenannte Keramik Coils zu kaufen. Besonders Vaporesso war sehr fleissig in der Entwicklung von Keramik-Coils. Diese sind oft viel langlebiger und können sogar gereinigt werden. Man kann diese 2-3-mal in einem Ultraschall Gerät reinigen und wiederverwenden. Auch heisses Wasser eignet sich zum Reinigen von den Ersatzverdampfern. Ebenfalls die Geschmacksentfaltung von der Keramik Alternative wird sehr gerühmt. Zum Herstellen eigener Coils gibt es bis Dato noch kein Basismaterial, welches wir verwenden könnten.

Solltest du weitere Fragen dazu haben, nutze unser Kommentarfeld. Wir bemühen uns so schnell wie möglich Antwort zu geben. Auch Erfahrungen sind uns und anderen Usern sehr willkommen.

Teilen: