Vaporizer

Pax 2 Vaporizer
17. Oktober 2015 5 min zum lesen

Vaporizer

Aufgrund mehreren Anfragen wollen wir hier Vaporizer und ihre Nutzung vorstellen. Diese Geräte, welche aus der Medizin und der Phytotherapie kommen und wegen hohen Interesse von Tabak freien Kiffern revolutioniert worden sind, erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. 

Anfangs wurden diese von kostspieligen und riesigen Batterien betrieben - ebenfalls die Bekanntheit kann man nicht mit dem heutigen Sandart vergleichen.

Heute gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Modellen und diese werden immer kleiner, mobiler und günstiger. Sehen wir uns die Kräuter Maschinen nun mal genauer an.

Erst mal was ist ein Vaporizer?

Ein Vaporizer (Verdampfer) ist ein Gerät, mit welchem Wirkstoffe aus Kräutern oder Ölen verdampft werden.

Bekanntheit erhielt das Prinzip des vaporisieren aus der Pyhtotherapie. Dank der direkten Inhalation, war es Möglich dierekt aus der Pflanze den Wirkstoff dem Körper zuzuführen, ohne unerwünschte Nebenprodukte. 


Funktion eines Vaporizer

Die Kräuter werden in die dafür vorgesehene Kräuterkammer gegeben. Wichtig ist, dass man sie locker lässt und nicht stopft. Für Öle wird meist eine separate Kammer mitgeliefert. Das Vaporisieren von Ölen ist nicht mit allen Geräten möglich.

Es ist wichtig, sich vorgängig zu informieren, welche Öle für das Vaporisieren eignen. Einige Personen reagieren empfindlich auf die Anwendung von ätherischen Ölen. Der Dosierung ist sehr grosse Beachtung zu schenken und es ist ratsam sich genau über deren Anwendung und Verträglichkeit zu informieren. Auch eine Rücksprache mit dem Hausarzt ist empfohlen.

Je nach Gerät ist es möglich, die genaue Temperatur einzustellen, mit der man die Kräuter vaporisieren will. Empfehlungen, welche Kräuter bei welcher Temperatur vaporisiert werden sollten, damit sich der Wirkstoff löst, findet man überall im Netz. Hier finden Sie eine Liste mit Temperatur-Empfehlungen. 

Durch die Erwärmung der Kräuterkammer wird der Wirkstoff gelöst und durch das Mundstück inhaliert.

Beim Vaporisieren wird die Kammer nur erwärmt und nicht verbrannt. Dadurch findet keine Oxidation statt und es entstehen keine unerwünschten Nebenwirkstoffe.

Bei den günstigeren Geräten wie dem Snoopy Doog oder der Dry Her Dual wird die Kammer stark erhitzt, so dass es zu Verbrennung von Kräutern kommen kann. Diese Geräte sind geeignet für Wurzeln oder Pflanzen mit hohen Temperatur-Angaben. Sobald die Temperatur regelbar ist, kann man nahezu alle Kräuter vaporisieren.


Medizinische und unkonventionelle Nutzung

Vaporizer werden auch bei Narkosen genutzt. Bei Narkosegeräten fungiert ein Vaporizer, um flüchtige Anästhetika kontrolliert der inhalierten Luft beizumischen.

Grosser Beliebtheit erfreuen sich Vaporizer in der Kiffer Szene. Dies hat dazu geführt, dass ein wahrer Boom entstand und unzählige Vaporizer auf den Markt kamen.

Cannabis wird oft vaporisiert, um bei Schlafproblemen, Schmerzen, Entzündungen und Appetitlosigkeit zu behandeln. Aus unzähligen Studien geht hervor, dass die Nutzung von Cannabiswirkstoffen eine medizinisch sinnvolle Behandlung darstellt, sofern das keine Verbrennungswirkstoffe entstehen. Personen, welche mit dem Tabakkonsum aufgehört haben, nutzen die vaporisierte Cannabis Pflanze auch, um einen Flash zu erhalten.
Dank der ethnobotanischen Forschung sind unzählige andere Pflanzen bekannt geworden, welche als Cannabis Ersatz genutzt werden. Zu diesen Pflanzen kommen wir in einem späteren Blog zu sprechen 


Vorstellung einiger Vaporizer

Pax 2

Der Pax aus Kanada - lange für den Export gesperrt, ist seit Anfang Jahr auch in Europa erhältlich.

Der Aufbau und die enthaltene Technik sind revolutionär auf dem Vaporizer Markt.

Der Pax wurde für eine Zielgruppe entwickelt - Cannabis Liebhaber.

Er ist überaus leistungsstark und sparsam im Energieverbrauch und verfügt über eine tiefe Heizkammer. Aufladen lässt er sich ohne Kabel mit der dazugehörigen Wireless Station - Tesla lässt grüssen.


Da Vinci  Vaporizer

Da Vinci gehört zu den führenden Marken auf dem Vaporizer Markt.

Mit dem Da Vinci Classic und dem edlen Da Vinci Ascent hat man die Möglichkeit eine exakte Temperatur-Einstellung vorzunehmen. Er eignet sich somit zum Verdampfen von allen möglichen Kräutern, Harzen und Ölen.

Sie sind beide handlich und verfügen über eine kleine Kräuterkammer.

Eine separate Ölkammer ist im Lieferumfang ebenfalls enthalten. 

  1. MIQRO Vaporizer von Da Vinci
    MIQRO Vaporizer von Da Vinci
    Rating:
    0%
    Normalpreis 209,90 CHF ab 184,70 CHF
  2. IQ 2 Vaporizer von Da Vinci
    IQ 2 Vaporizer von Da Vinci
    Rating:
    0%
    Normalpreis 299,00 CHF ab 263,10 CHF
  3. MIQRO Vaporizer Basic Kit von Da Vinci
    MIQRO Vaporizer Basic Kit von Da Vinci
    Rating:
    0%
    Normalpreis 179,90 CHF ab 158,30 CHF

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:
Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht