Ein Testbericht zum Dani 25 Akkuträger von Dicodes

Ein Testbericht zum Dani 25 Akkuträger von Dicodes
21. Juni 2019 2 min zum lesen

Ein Testbericht zum Dani 25 Akkuträger von Dicodes

Ein Testbericht zum Dani 25 Akkuträger von Dicodes

 

Heute beschäftigen wir uns mit der Dani 25 Tube von Dicodes. Sie ist aus Edelstahl gefertigt und absolut hochwertig verarbeitet. Das edle Erscheinungsbild zeichnet die 25er Tube aus.

Was am Anfang etwas abschreckt ist der doch recht stolze Preis, aber hält man die Dicodes erstmal in der Hand merkt man sofort, sie ist jeden Rappen Wert. Sie schmiegt sich der Hand sofort an und man möchte sie am liebsten gar nicht mehr weglegen.

Sie kann mit einem 20700 oder 21700 Akku betrieben werden und erreicht so maximal 80 Watt Spitzenleistung. Meist ist man mit der Dicodes aber eher mit bescheideneren Leistungen unterwegs.

Hält man Die Dicodes das erste Mal in den Händen ist man bestimmt etwas verwundert und vielleicht auch etwas überfordert vom Menü durch die Ein-Knopfsteuerung. So ist der Feuertaster nicht nur zum Feuern da, sondern begleitet einem auch durch das ganze Menü. Es finden sich sehr viele Einstellmöglichkeiten, mit denen man sich als Dicodes- «Einsteiger» erst mal zu recht finden muss. So wandert man mit der Ein-Knopfsteuerung durchs Menü und muss aufpassen das man die gewünschte Einstellung nicht verpasst, sonst muss man sich nochmals durch das ganze Menü klicken. Es braucht also eine gewisse Übung bis man mit den Möglichkeiten, die eine Dicodes bietet, vertraut ist. Hat man sich aber eingelebt steht dem Dampfvergnügen nichts im Weg.

 

Fazit: Trotz des «hohen» Preis bin ich begeistert von der Dani 25 Tube. Sie zeichnet sich durch Robustheit und Langlebigkeit aus. Was am Anfang etwas stören könnte ist das Menü, es braucht einfach etwas Geduld und Zeit bis man sich zurechtfindet. Hat man sich aber vertraut gemacht wird die 25er Tube bestimmt zum täglichen Begleiter, der einem nicht im Stich lässt.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:
Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht