Der Exceed Grip Starter Kit von Joyetech im Test

Der Exceed Grip Starter Kit von Joyetech im Test
19. Juni 2019 2 min zum lesen

Der Exceed Grip Starter Kit von Joyetech im Test

Das Exceed Grip Starter Kit von Joyetech im Alltagstest

  

Was beim Exceed wohl als erstes auffällt ist sein schlichtes aber doch spezielles Design mit der seitlich einzuschiebenden Kartusche mit dem Coil. Dort tritt aber schon ein erstes kleines Problem auf, nämlich das doch recht kleine Loch zum Nachfüllen des Liquids. Man sollte das Liquid doch sehr langsam einfüllen um ein gleichzeitiges Austreten zu verhindern.

 Was aber sehr einfach ist, das Wechseln der Coils. Eine halbe Umdrehung genügt und der Coil kann ganz einfach durch herausziehen ausgetauscht werden.

  Diese sind aber bei täglichem Gebrauch von Nic Salt teils doch recht schnell wieder verbraucht und müssen so regelmässig ersetzt werden. Hingegen ist der Liquidverbrauch sehr angenehm, so kann eine 4.5 ml Tankfüllung bei "durchschnittlicher" Benutzung gut und gerne einen Tag reichen.

 Ebenso positiv ist die Akkuleistung, so reicht der 1000 mAh starke Akku ebenfalls gut mal einen Tag bevor er übers USB Kabel wieder aufgeladen werden muss.

 Der kleine Exceed liegt zudem sehr gut in der Hand und der Feuertaster ist sehr gut zu bedienen. 

  Was auch zu erwähnen ist, der recht moderate Zugwiederstand, welcher mit dem 0.4 Ohm Ex-M Coil und dem 0.8 Ohm Mesh Coil doch recht ähnlich ausfällt.

 

 

 Alles in allem ist der Exceed Grip ein ganz gelungenes Gerät für Einsteiger oder welche die ein Zweitgerät mit kleinem Liquidverbrauch und grossem Akku suchen. Für seine Grösse und seine Leistung bekommt man ein Gerät das guten Geschmack und eine angenehme Menge Dampf liefert.

 

 

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:
Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht