Neues und Fakten zur E-Zigarette

Die Welt des Dampfens ist riesig und vielseitig. Nicht nur was E-Zigaretten Produkte betrifft. Medien berichten rege über Neuigkeiten, Vorfälle und Hintergründe rund um die E-Zigarette. Leider entsprechen nicht alle Berichte den Tatsachen. Falsche und Verzerrende Medien Berichte wollen wir hier richtigstellen.

Zum Glück gibt es aber auch Zahlreiche positive Berichte und Projekte zum Thema E-Zigarette. Auch diese wollen wir euch nicht vorenthalten und berichten hier über diese Themen.

Verbreitung der E-Zigarette

Vor wenigen Jahren erst, eroberte die E-Zigarette den europäischen Markt. Und Sie werden von Jahr zu Jahr beliebter. Auch wenn die E-Zigarette in der Schweiz im Vergleich zu unseren Nachbar Ländern noch etwas weniger bekannt ist, sieht man sie täglich etwas öfters in unserem Umfeld. Das sich das Dampfen in den letzten Jahren so stark etabliert hat, liegt an mehreren Gründen. Ein Grossteil der Raucher will von dem schädlichen Laster wegkommen. Mit dem Dampfen wurde eine wesentlich weniger Schädliche Alternative zur Pyro-Zigarette geschaffen. Weltweit häufen sich positive Erfahrungsberichte, von Menschen die Dank dem E-Dampfen von ihrem Laster losgekommen sind. In England wird der Umstieg auf die 95% weniger Schädliche Alternative sogar von Staatlichen Gesundheitsorganisationen empfohlen. Public Health England hat eigene Studien durchgeführt und eine mindestens 95% tiefere Schädlichkeit von E-Zigaretten gegenüber den Herkömmlichen Zigaretten festgestellt. Aber auch hierzulande geht einiges.

Dampfermesse Vapecon

Während Fach und Publikumsmessen auf der gesamten Welt wie Pilze aus dem Boden schiessen, erfreut sich die Schweiz einer qualitativ hochstehenden Messe – der Vapecon Switzerland. Im Jahr 2018 wurde die Vapecon in Biel ins Leben gerufen. Im 2019 wurde diese zum zweiten Mal in Spreitenbach durchgeführt. Nach dem Motto Klein aber Fein erfreuten sich Besucher sowie Aussteller einem interessanten Messe Erlebnis. Auch hierzu werden in dieser Blog Kategorie Berichte veröffentlicht und euch auf dem Laufenden gehalten.

Projekte rund ums Dampfen

Die innovative Schweiz bietet auch interessante Projekte und Aktivitäten was das Dampfen betrifft. Konsumenten werden aktiv, produzieren selber Produkte wie Coils, oder stellen gleich eine Website her, in dem Sie Rauchern helfen möchten, vom Rauchen aufs Dampfen umzusteigen. Ein spezielles Log gebühren wir dem Dampfhirsch, welcher aus eigener Initiative viel Zeit investiert, um Raucher aufzuklären. Ein weiteres bemerkenswertes Projekt hat die Suchthilfe Ost gestartet. Diese geben an Rauchern, unter gewissen Bedingungen, kostenlos E-Zigaretten Starter Sets ab, und unterstützen diese während des ganzen Prozesses mit Beratungen. Das Pilot Projekt läuft seit dem Dezember 2018 und soll 18 Monate andauern. Wir sind gespannt auf dessen Ergebnisse

Konsumentenschutz Helvetic Vape und Aktionsbündnis E-Zigaretten-retten-Leben

Schon sehr früh nach der Markteinführung von E-Zigaretten in der Schweiz haben sich Konsumenten zusammengetan und den Konsumenten Schutz für E-Dampfer gegründet. Es wurden Infomaterialien produziert und veröffentlicht, regelmässige Stellungnahmen und Aktuelle Berichte publiziert, Demo und Aufklärungs-Aktionen organisiert und vieles mehr. Seit September 2019 stand die E-Zigarette bei den Medien intensiv unter Beschuss. Der Grund dafür waren Krankheits- und Todesfälle in den USA, dessen Ursache gepanschte und verunreinigte THC Liquids war. Das war gefundenes Fressen für Sensations-Meldungen, welche leider auf falschen Fakten aufgebaut waren. Als Reaktion wurden in Europa verschiedene Aktionsbündnisse und Vereine gegründet, um den zahlreichen Falschmeldungen zu begegnen. So auch in der Schweiz. In unserem überschaubaren Land wurde die Website e-zigaretten-retten-leben.ch veröffentlicht. Das Aktionsbündnis, welches als Verein agiert, stellt Gegenberichte zu Fake News Online und will aktiv für eine breite Aufklärung sorgen. Das unterstützen wir als Red Vape ganz besonders. Das Aktionsbündnis will den Rauchern die Möglichkeit geben, sich korrekt zu informieren, um eigene Entscheidungen aufgrund fundierter Informationen treffen zu können.

Diese Liste ist nicht abschliessend. Da die E-Zigarette ein sehr junges Produkt ist, werden noch zahlreiche Entwicklungen erwartet. Wir hoffen, dass auch in Zukunft vielfältige Events, weitere Aktionen und Projekte auf uns warten. Gerne bleiben wir für euch am Puls und berichten über Neuigkeiten und Fakten, rund um die elektronische Zigarette.

Die Welt des Dampfens ist riesig und vielseitig. Nicht nur was E-Zigaretten Produkte betrifft. Medien berichten rege über Neuigkeiten, Vorfälle und Hintergründe rund um die E-Zigarette . Leider... mehr erfahren »
weniger anzeigen
Neues und Fakten zur E-Zigarette

Die Welt des Dampfens ist riesig und vielseitig. Nicht nur was E-Zigaretten Produkte betrifft. Medien berichten rege über Neuigkeiten, Vorfälle und Hintergründe rund um die E-Zigarette. Leider entsprechen nicht alle Berichte den Tatsachen. Falsche und Verzerrende Medien Berichte wollen wir hier richtigstellen.

Zum Glück gibt es aber auch Zahlreiche positive Berichte und Projekte zum Thema E-Zigarette. Auch diese wollen wir euch nicht vorenthalten und berichten hier über diese Themen.

Verbreitung der E-Zigarette

Vor wenigen Jahren erst, eroberte die E-Zigarette den europäischen Markt. Und Sie werden von Jahr zu Jahr beliebter. Auch wenn die E-Zigarette in der Schweiz im Vergleich zu unseren Nachbar Ländern noch etwas weniger bekannt ist, sieht man sie täglich etwas öfters in unserem Umfeld. Das sich das Dampfen in den letzten Jahren so stark etabliert hat, liegt an mehreren Gründen. Ein Grossteil der Raucher will von dem schädlichen Laster wegkommen. Mit dem Dampfen wurde eine wesentlich weniger Schädliche Alternative zur Pyro-Zigarette geschaffen. Weltweit häufen sich positive Erfahrungsberichte, von Menschen die Dank dem E-Dampfen von ihrem Laster losgekommen sind. In England wird der Umstieg auf die 95% weniger Schädliche Alternative sogar von Staatlichen Gesundheitsorganisationen empfohlen. Public Health England hat eigene Studien durchgeführt und eine mindestens 95% tiefere Schädlichkeit von E-Zigaretten gegenüber den Herkömmlichen Zigaretten festgestellt. Aber auch hierzulande geht einiges.

Dampfermesse Vapecon

Während Fach und Publikumsmessen auf der gesamten Welt wie Pilze aus dem Boden schiessen, erfreut sich die Schweiz einer qualitativ hochstehenden Messe – der Vapecon Switzerland. Im Jahr 2018 wurde die Vapecon in Biel ins Leben gerufen. Im 2019 wurde diese zum zweiten Mal in Spreitenbach durchgeführt. Nach dem Motto Klein aber Fein erfreuten sich Besucher sowie Aussteller einem interessanten Messe Erlebnis. Auch hierzu werden in dieser Blog Kategorie Berichte veröffentlicht und euch auf dem Laufenden gehalten.

Projekte rund ums Dampfen

Die innovative Schweiz bietet auch interessante Projekte und Aktivitäten was das Dampfen betrifft. Konsumenten werden aktiv, produzieren selber Produkte wie Coils, oder stellen gleich eine Website her, in dem Sie Rauchern helfen möchten, vom Rauchen aufs Dampfen umzusteigen. Ein spezielles Log gebühren wir dem Dampfhirsch, welcher aus eigener Initiative viel Zeit investiert, um Raucher aufzuklären. Ein weiteres bemerkenswertes Projekt hat die Suchthilfe Ost gestartet. Diese geben an Rauchern, unter gewissen Bedingungen, kostenlos E-Zigaretten Starter Sets ab, und unterstützen diese während des ganzen Prozesses mit Beratungen. Das Pilot Projekt läuft seit dem Dezember 2018 und soll 18 Monate andauern. Wir sind gespannt auf dessen Ergebnisse

Konsumentenschutz Helvetic Vape und Aktionsbündnis E-Zigaretten-retten-Leben

Schon sehr früh nach der Markteinführung von E-Zigaretten in der Schweiz haben sich Konsumenten zusammengetan und den Konsumenten Schutz für E-Dampfer gegründet. Es wurden Infomaterialien produziert und veröffentlicht, regelmässige Stellungnahmen und Aktuelle Berichte publiziert, Demo und Aufklärungs-Aktionen organisiert und vieles mehr. Seit September 2019 stand die E-Zigarette bei den Medien intensiv unter Beschuss. Der Grund dafür waren Krankheits- und Todesfälle in den USA, dessen Ursache gepanschte und verunreinigte THC Liquids war. Das war gefundenes Fressen für Sensations-Meldungen, welche leider auf falschen Fakten aufgebaut waren. Als Reaktion wurden in Europa verschiedene Aktionsbündnisse und Vereine gegründet, um den zahlreichen Falschmeldungen zu begegnen. So auch in der Schweiz. In unserem überschaubaren Land wurde die Website e-zigaretten-retten-leben.ch veröffentlicht. Das Aktionsbündnis, welches als Verein agiert, stellt Gegenberichte zu Fake News Online und will aktiv für eine breite Aufklärung sorgen. Das unterstützen wir als Red Vape ganz besonders. Das Aktionsbündnis will den Rauchern die Möglichkeit geben, sich korrekt zu informieren, um eigene Entscheidungen aufgrund fundierter Informationen treffen zu können.

Diese Liste ist nicht abschliessend. Da die E-Zigarette ein sehr junges Produkt ist, werden noch zahlreiche Entwicklungen erwartet. Wir hoffen, dass auch in Zukunft vielfältige Events, weitere Aktionen und Projekte auf uns warten. Gerne bleiben wir für euch am Puls und berichten über Neuigkeiten und Fakten, rund um die elektronische Zigarette.

Pilot-Projekt Suchthile Ost

Die Suchthilfe Ost hat dein Pilot-Projekt gestartet, um Erwachsenen Rauchern die Möglichkeit zu geben, mit Hilfe der E-Zigarette das Rauchen aufzugeben. Erfahre hier Details zum bemerkenswerten Projekt!
Die Medien reißen sich seit einigen Wochen um die Sensationsgeladenen Berichte zu den Todesfällen durch die E-Zigarette. Doch was steckt wirklich dahinter?